Seminare – Wahrnehmen und Kommunikation

Inhalte und Ziele
„Wir sehen nur, was wir wissen“. Dieser vielzitierte Satz wird im Seminar ad absurdum geführt und Werkzeuge an die Hand gegeben, die eine frische und erweiterte Wahrnehmung ermöglichen. An die Hand geben ist wörtlich gemeint, denn die zeichnende und gestaltende Hand öffnet uns auf ihre Weise die Augen: Sie formuliert das, was der Kopf nicht denken kann.

Methoden
So wird über verschiedenste bildnerische und plastische Übungen der Blick frei gelassen für das unmittelbare Sehen, das hinter die Dinge schaut. Im Wechsel von praktischen Übungen und präzisen Sehbeschreibungen gelingt eine Annäherung an die individuelle, künstlerische Bildsprache. Die Übungen sind ganz auf das eigene, eigenwillige Arbeiten ausgerichtet und ermutigen zu spielerischen und freien Ausdrucksformen. Der Zusammenhang von Sehgewohnheiten, Denken und künstlerischem Gestaltungswillen wird offenbar und bewusster steuerbar.

Für wen
Das Seminar richtet sich an kreativ arbeitende Menschen, die einen spielerischen Einstieg in die Kunst finden wollen, und deren transformatorisches Potential nutzen wollen..

Zeiten, Ort:
Akademie Faber-Castell, Nürnberg
26.-29. September 2019
Anmeldung: hier >>>